Warum sind die raffinierten Fette und Öle hell, geruchs- und geschmacksneutral?
Kaltgepresste Öle und Fette weisen oft einen Eigengeruch und eine bestimmte Eigenfarbe auf. Raffinierte Öle und Fette sind dagegen generell weitgehend hell, geruchs- und geschmacklos. Hinter dem Begriff "raffiniert" verbergen sich eine ganze Reihe weiterer chemo-technischer Verfahren (Entschleimen, Entsäuern, Waschen, Bleichen, Filtern und Dämpfen).

Zum Bleichen werden die Öle und Fette mit Adsorptionsmitteln, wie Aluminiumsilikaten oder Aktivkohle in Berührung gebracht. Die Pigmente der Öle und Fette werden dadurch entfernt.

Die Vorteile von raffinierten Ölen liegen in der besseren Lagerungsfähigkeit, längeren Haltbarkeit und einer höheren Hitzeverträglichkeit. Allerdings werden durch die Raffination, im Gegensatz zur Kaltpressung, wertvolle Geschmacks- und Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Vitamine, Carotinoide oder Mineralstoffe, zerstört. Deshalb gelten allgemein naturbelassene, kaltgepresste Öle als qualitativ hochwertiger.