Filtration

Die Filtration gehört zu den physikalischen (mechanischen) Trennverfahren und dient der Reinigung der Öle. Die Begriffe Filtration, Filtrierung, Filterung und Filtern werden synonym verwendet. Die filtrierte Flüssigkeit wird Filtrat genannt. Der am Filter zurückbleibende Feststoff heißt Filterkuchen.
Der sensorische Eindruck und die chemischen Parameter der Öle werden in großem Umfang durch die Bedingungen der Filtration beeinflusst. Bei der Filtration des Öls zeigen die Untersuchungen, dass zu lange Verweilzeiten des Öls auf dem Sediment, aber auch ein intensiver Kontakt des Öls mit dem Trub oder mit dem Filterkuchen den Geruch und Geschmack negativ beeinflussen. Während eine Verschlechterung der sensorischen Qualität unmittelbar eine Ablehnung des Produktes nach sich zieht, führt die Beeinflussung der chemischen Parameter zu einer geringeren Lagerstabilität der Öle, auch wenn die Gehalte direkt nach der Pressung noch nicht als kritisch angesehen werden müssen.